Ranking-Algorithmus im Play Store

Google straft schlecht laufende Apps ab

von - 04.08.2017
Download
Foto: ymgerman / Shutterstock.com
Ein neuer Ranking-Algorithmus im Google Play Store soll für Ordnung sorgen und Nutzer erfreuen: Schlecht laufende Apps werden in Zukunft im Ranking nach unten geschoben.
Nach Änderungen im Newsfeed-Algorithmus bei Facebook bastelt jetzt auch Google an seinem Algorithmus - dies allerdings im Play Store. Hier will Google Apps belohnen, die sicher laufen und wenig Batterie ziehen. Apps, die dagegen oft abstürzen und energieintensiv sind, sollen heruntergestuft werden.
Google geht es um das Hervorheben der besten Apps, denn genau so werden User-Engagement und App-Nutzung gefördert, meint Andrew Ahn, Product Manager, Google Play, im Android Entwickler-Blog. Qualitätsmerkmale wie App-Crashes, Batterienutzung und Zahl der Uninstalls gehen in das Ranking ein. Developer können allerdings mit Hilfe der Android Analytics feststellen, wo Verbesserungsbedarf besteht.
Der neue Algorithmus soll bereits kommende Woche weltweit aktiviert werden und bezieht sich sowohl auf die App-Bestenliste als auch die Suchergebnisse im Play Store.
Im April 2017 hatte Google in seinem Play Store aufgeräumt und zahlreiche Apps eines Anbieters entfernt, die mit Malware infiziert waren.