Direkt zur Anmeldung

Sperrbildschirm in Windows 10 deaktivieren

von - 07.08.2017
Windows 10
Foto: charnsitr / Shutterstock.com
Der Sperrbildschirm in Windows 10 wurde primär für mobile Geräte konzipiert. Um direkt auf den Anmeldebildschirm zu gelangen, ist aber nur eine kleine Änderung in der Registry erforderlich.
Lockscreen deaktivieren
Durch eine Anpassung im Registrierungs-Editor lässt sich der Sperrbildschirm in Windows 10 deaktivieren.
Da Windows 10 gleichermaßen für mobile Geräte als auch für klassische Desktop-Rechner konzipiert wurde, musste Microsoft an manchen Stellen im OS Kompromisse eingehen. Einer dieser Kompromisse ist der Sperrbildschirm von Windows 10. Auf Tablet-PCs mit Touch-Display ist das Feature durchaus sinnvoll, da es verschiedene Systeminformationen ohne Anmeldung zugänglich macht und einen versehentlichen Login-Versuch verhindert. Auf dem Desktop-PC zwingt der Sperrbildschirm allerdings lediglich zu einem zusätzlichen Schritt bei der Anmeldung. Über eine kleine Anpassung in der Registry lässt sich der Sperrbildschirm aber deaktivieren.
Öffnen Sie hierfür zunächst den Registrierungs-Editor über das Tastenkürzel [Windows-Taste] + [R] und die Eingabe regedit. Navigieren Sie anschließend zum Eintrag Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows. Erstellen Sie hier nun einen neuen Schlüssel mit dem Namen Personalization. In diesem Schlüssel erzeugen Sie jetzt den neuen DWORD-Eintrag NoLockScreen mit dem Wert 1. Nach einem Neustart ist der Sperrbildschirm dann deaktiviert.
Um die Einstellung im Nachhinein wieder rückgängig zu machen, muss lediglich der Wert des Eintrags auf 0 gesetzt werden. Das Sperren des Rechners per [Windows-Taste] + [L] ist auch nach dem Deaktivieren des LockScreens möglich.