Susanne Gillner

Susanne Gillner

Susanne Gillner ist Chefredakteurin der INTERNET WORLD. Sie begleitet die Marke seit zehn Jahren und schreibt über Themen wie Online Marketing, Social Media und Commerce.

Neue Artikel des Autors


GAFA
"Digital Services Act" und "Digital Markets Act"

Regulierungsversuch von Facebook, Amazon und Google: Kritik an der EU

Letzte Woche hat der EU-Rat über die Gesetzespakete "Digital Services Act" und "Digital Markets Act" abgestimmt. Sie sollen die Macht von Amazon, Google und Facebook eindämmen. Die Neuerungen stoßen nun auf Kritik, vor allem der "One-Size-Fits-All"-Ansatz ist im Fokus.>>

Lush
Kosmetikmarke

Lush zieht sich von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat zurück

Dass Marken Facebook-Werbebudgets aus Protest gegen dort geltende Regeln und Missstände einfrieren, ist nichts Neues. Die Kosmetik-Brand Lush geht jetzt einen Schritt weiter und zieht sich komplett von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat zurück.>>

Macys
Für ausgewählte Drittanbieter

Macy's will einen eigenen Online-Marktplatz eröffnen

Der US-Warenhausbetreiber Macy's will einen eigenen Online-Marktplatz eröffnen. Auf macys.com und bloomingdales.com will man nicht nur eigene Marken vertreiben, sondern es auch ausgewählten Drittanbietern ermöglichen, Produkte zu verkaufen.>>

Black Friday
GfK-Auswertung

Für diese Produktbereiche wird zum Black Friday eine erhöhte Nachfrage erwartet

Der Startschuss für die Black Week ist gefallen. Trotz zahlreicher Hindernisse für die diesjährige Shopping-Saison prognostiziert die GfK insgesamt ein positives Endergebnis für den Markt für technische Konsumgüter im Jahr 2021.>>

eBay Kleinanzeigen
Online-Kleinanzeigenmarkt

eBay Kleinanzeigen erweitert Angebot für gewerbliche Kunden

eBay Kleinanzeigen erweitert sein Produkt "eBay Kleinanzeigen PRO", das sich an kleine und mittelständische Händler richtet. Daneben gibt der Online-Kleinanzeigenmarkt auch bekannt, wie sich die Zahlen der gewerblichen Nutzer sowie der PRO-Kunden entwickelt haben.>>

Nike Air
"Deckmantel eines Recyclingprogramms"

Nike soll systematisch Neuware und Retouren zerstören

Recherchen der ARD zufolge soll Nike systematisch Neuware, die etwa als Retoure von Kunden zurückgeschickt wurde, zerstören. Laut Bundesumweltministerium verstößt Nike damit möglicherweise gegen deutsches Recht.>>

Walmart
US-Einzelhandelskonzern

Walmart: 5.000 chinesische Seller an Bord - Anteil steigt weiter

Für Seller aus China wird der grenzüberschreitende E-Commerce immer interessanter. Aktuelles Beispiel ist Walmart. Im März hatte der Einzelhandelskonzern seinen Marktplatz für internationale Partner geöffnet - seither sind 5.000 chinesische Händler angeschlossen.>>

Weihnachtsgeschenke
In beliebten Kategorien

Weihnachts-Online-Shopping 2021: Die Preise ziehen bereits an

Seit Mitte Oktober gibt es bereits erste Preisanstiege bei Online-Händlern zu beobachten: In beliebten Kategorien wie Brettspiele, Lego, Konsolen und Games müssen Käufer schon jetzt tiefer in die Tasche greifen als noch im August.>>

Ikea
Möbelhändler

Ikea erholt sich mit starkem Online-Wachstum – weiter Unmut wegen Lieferkosten

Ikea konnte den Umsatz im Finanzjahr 2021 (31. August) um 6,3 Prozent auf 37,4 Milliarden Euro steigern. Starke Online-Verkäufe hatten den Möbelhändler aus der Corona-Krise befreit. Die Lieferkosten sorgen indes weiter für Unmut bei den Kunden.>>

Blatt in der Hand
Programm für nachhaltigere Waren

Amazon: Mehr als 200.000 "Climate Pledge Friendly"-Produkte

Amazons Programm für nachhaltigere Produkte besteht nun weltweit aus 200.000 "Climate Pledge Friendly"-Waren, von denen über 100.000 in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien verfügbar sind. Darüber hinaus gibt es neue Nachhaltigkeitszertifikate.>>