Die häufigsten Fehler:

Die 7 Todsünden der digitalen Kommunikation

E-Mail
Viele Unternehmen gehen sorglos mit der digitalen Kommunikation um und riskieren damit, kritische Betriebsgeheimnisse zu verlieren oder gegen gesetzliche Vorgaben wie die Datenschutzgrundverordnung zu verstoßen.
Die sieben gängigsten Fehler in der digitalen Kommunikation hat nun das Münchner Start-up Brabbler AG zusammengefasst.
1. E-Mails nicht verschlüsseln: Obwohl unverschlüsselte E-Mails die denkbar unsicherste Kommunikationsmethode darstellen, sind sie de facto immer noch Standard in deutschen Unternehmen. Cyber-Kriminellen ist damit Tür und Tor für die Vorbereitung und Durchführung ihrer Angriffe geöffnet. Unverschlüsselte E-Mails lassen sich relativ einfach belauschen und noch einfacher fälschen – etwa, um sich als Kollege oder Vorgesetzter auszugeben und den Empfänger so zur freiwilligen Preisgabe von Interna zu animieren.
Quelle: Who is Danny / Shutterstock.com