com!-Academy-Banner
11. Juli 2019

Cloud Security Newsletter

von - 11.07.2019
Cloud Security
Foto: Maksim Kabakou / shutterstock.com
Die Highlights aus dem aktuellen Cloud Security Newsletter: So lassen sich Cloud-Apps schützen / Eine DSGVO-Amnestie wird es nicht geben / Cloud-Security oft unzureichend
Der Newsletter Cloud Security informiert einmal pro Woche über alle Entwicklungen rund um das Thema Sicherheit von Enterprise-IT-Systemen. Zielgruppe des Newsletters sind IT-Entscheider, CTOs, CIOs sowie CISOs.
Hier gehts zur Anmeldung

Security Briefing

So lassen sich Cloud-Apps schützen. Cloud-Nutzung setzt sich durch. Doch laut einer aktuellen Studie sind die meisten Unternehmen noch immer um die Sicherheit in der Datenwolke besorgt. Der Spagat zwischen Kostenvorteilen und Sicherheitsbedenken setzt den IT-Betrieb unter Druck.    >>>it-zoom.de
Eine DSGVO-Amnestie wird es nicht geben. Im Gespräch mit com! professional erklärt Rechtsanwältin Olga Stepanova, wie Unternehmen rechtliche Fallstricke bei aktuellen Themen wie der DSGVO, dem Brexit und dem Einsatz von Social Media umgehen.   >>>com-professional.de
Cloud-Security oft unzureichend. Der neue Cloud Adoption & Risk Report von McAfee zeigt auf, dass Unternehmen durch Migration von immer mehr sensiblen Daten in die Cloud auf Herausforderungen im Risikomanagement stoßen. Doch selbst gängige Sicherheitslösungen kommen häufig nicht zum Einsatz.    >>>it-production.com
Top 10 Bedrohungen und Gegenmaßnahmen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat eine Top-10-Liste der größten Bedrohungen für industrielle Steuerungssysteme veröffentlicht. Sie soll die Anlagenbetreiber dabei unterstützen, das eigene Sicherheitsniveau einzuschätzen und bietet einen Selbsttest für die Bewertung der Risiken.   >>>chemietechnik.de

Trends & Analysen

Cybersicherheit - Vom Kostenfaktor zum Business Driver. Geschäftsführer und Vorstände großer Unternehmen sehen die Cybersicherheit oft nicht mehr als Kostenfaktor an, sondern als wichtigen Geschäftstreiber und Wettbewerbsvorteil. Das ist das primäre Ergebnis einer aktuellen Radware-Studie zum Thema Information Security.   >>>it-daily.net
Kontrolle behalten durch Data Governance. Daten sind das neue Gold für Unternehmen, Grundlage für neue Geschäftsmodelle und Einnahmequellen, so eine gängige These. Doch damit Unternehmen den Datenschatz heben können, müssen sie lernen, mit der steigenden Flut von Informationen umzugehen.    >>>com-professional.de
Big-Data-Technik schützt das Unternehmensnetz. Eine integrierte Endpoint Detection Response ist in modernen Endpoint-Lösungen fast unverzichtbar. Die EDR schützt das Unternehmensnetz, indem sie mit Hilfe von Machine Learning, Big Data und aktuellen Logs Anomalien aufspürt.    >>>com-professional.de
Fast die Hälfte aller Unternehmen sehen erhöhtes Risiko für Cyber-Angriffe durch Cloud-Apps. Laut Thales Access Management Index1 für 2019 sind 49 Prozent der Unternehmen überzeugt, dass Cloud-Anwendungen sie zu einem Ziel für Cyber-Angriffe machen. Cloud-Apps werden demnach als einer der drei Hauptgründe für erfolgreiche Attacken genannt.   >>>wallstreet-online.de

Akutelle Warnungen

EFF warnt Unternehmen vor Slack. Die Datenschützer der Electronic Frontier Foundation (EFF) warnen Unternehmen vor der bedenkenlosen Nutzung des Business-Messengers Slack. Sie fordern den Anbieter dazu auf, seinen Nutzern mehr Datenhoheit einzuräumen und die Sicherheit des Dienstes zu erhöhen.    >>>com-professional.de
Bitkom-Warnung: Drohende Einschränkungen im internationalen Datenaustausch. Viele Unternehmen lassen personenbezogene Daten auch im Ausland verarbeiten. Dafür stehen ihnen „mehrere datenschutzkonforme Verfahren zur Verfügung“. Mit den sogenannten Standardvertragsklauseln droht jetzt eines dieser Verfahren wegzufallen.   >>>datensicherheit.de
Verwandte Themen