com!-Academy-Banner
02. Juli 2020

Cloud Security Newsletter

von - 02.07.2020
Foto: Maksim Kabakou / shutterstock.com
Die Highlights aus dem aktuellen Cloud Security Newsletter: Tausende deutsche Server mit Sicherheitslücken / Top 3 Bedrohungen / Mehr Tools, weniger Sicherheit
Der Newsletter Cloud Security informiert einmal pro Woche über alle Entwicklungen rund um das Thema Sicherheit von Enterprise-IT-Systemen. Zielgruppe des Newsletters sind IT-Entscheider, CTOs, CIOs sowie CISOs.
Hier gehts zur Anmeldung

Security Briefing

Tausende Server in Deutschland haben Sicherheitslücken. Es sind alarmierende Zahlen: Tausende Server in Deutschland sind so fehlerhaft eingerichtet, dass Hacker darauf sensible Daten ausspionieren können. Das berichten die Wochenzeitung „Die Zeit“ sowie das Computermagazin „c“ in ihren aktuellen Ausgaben.    >>> com-professional.de

Die Top 3 unter den Bedrohungen und was man dagegen tun kann.  Cloud-Sicherheit war lange für die meisten Unternehmen zweitrangig. Das hat sich geändert seit Cyberkriminelle bevorzugt Schwachstellen und Sicherheitslücken bei Cloud-Diensten suchen. Unternehmen können technisch eine Menge tun, um Systeme sicherer zu machen, doch einer der kritischsten Aspekte ist nicht computerbezogen.   >>> it-daily.net

Studie: Mehr Tools, weniger Sicherheit. Was macht Unternehmen resilient gegenüber Cyberangriffen? Um dieser Frage nachzugehen, haben IBM und die unabhängigen Security-Forscher des Ponemon Institute für ihren Cyber Resilience Report 2020 mehr als 3.000 IT- und Sicherheitsexperten weltweit nach ihrer Sicherheitsstrategie befragt.    >>> heise.de

SD-WAN: Mehrheit für Public-Cloud-Anbieter. Beim Erwerb eines SD-WANs verlässt sich die Mehrheit auf einen Public-Cloud-Anbieter – dies ergab eine Studie im Auftrag des Sicherheitsspezialisten Barracuda. Oft falle die Wahl auf Microsoft Azure. Die Lösung werde im Vergleich zur Konkurrenz als sicherer und benutzerfreundlicher wahrgenommen.    >>> ip-insider.de

Trends & Analysen

Was CIOs und CFOs über Multi-Cloud-Kosten wissen müssen. Die meisten IT-Abteilungen betreiben heutzutage mehrere Cloud-Umgebungen. Einige verfolgen eine klare, kohärente, unternehmensweite Strategie, die sie bei der Auswahl der verschiedenen Cloud-Plattformen leitet. Doch bei den meisten hat sich Multi-Cloud wie ein Flickenteppich entwickelt.   >>> cio.de

Was Peering-Verbindungen für die Sicherheit bringen. Optimierte Verbindungen zu einem Cloud-Provider bieten Vorteile bei Verfügbarkeit, Latenz und Bandbreite im Vergleich zu herkömmlichen Verbindungen über das Internet. In welchem Umfang die Sicherheit profitieren kann, kommt auf die genaue Art der Cloud-Verbindung an.    >>> cloudcomputing-insider.de

Wie Zero Trust Network Access Banken schützen hilft. Im Finanzwesen sind die Vorteile der Cloud erkannt, die Umstellung auf Cloud-Infrastrukturen ist bei vielen Instituten in vollem Gang. Gerade jetzt, da zahlreiche Mitarbeiter im Homeoffice beschäftigt sind, lohnt sich ein Blick auf die Sicherheitsvorteile von Zero Trust Network Access.   >>> springerprofessional.de

Laut Trend Micro haben 72 % der Telearbeiter während des Lockdowns etwas über Cybersicherheit dazugelernt.  Trend Micro Incorporated hat aktuelle Umfrageergebnisse veröffentlicht, die zeigen, wie sich Telearbeiter in Bezug auf die Cybersicherheit verhalten. Fast drei Viertel sagen, dass sie sich der Richtlinien ihres Unternehmens heute bewusster sind als vor dem Lockdown.    >>> onvista.de
Verwandte Themen