com!-Academy-Banner
Nach Datenschutz-Skandalen

Facebook muss 5 Milliarden US-Dollar zahlen

von - 24.07.2019
Facebook
Foto: peshkova / Fotolia.com
Bereits im ersten Quartal 2019 hatte Facebook drei Milliarden US-Dollar zurückgestellt, um Ermittlungen von US-Behörden nach den Datenschutz-Skandalen zu beenden. Jetzt steht fest, dass die Plattform die Rekordsumme von fünf Milliarden US-Dollar zahlen muss.
Facebook wird nach den Datenschutz-Skandalen der vergangenen Jahre die Rekordsumme von fünf Milliarden Dollar zahlen, um Ermittlungen von US-Behörden zu beenden.
Die Handelsaufsicht FTC setzte zudem weitere Auflagen durch: Unter anderem soll es beim Verwaltungsrat des Online-Netzwerks ein zusätzliches Gremium zur Datenschutz-Aufsicht geben. Dies solle Gründer und Chef Mark Zuckerberg die bisherige Machtfülle bei Datenschutz-Entscheidungen nehmen, erklärte die FTC am Mittwoch.
Für das Online-Netzwerk ist eine Strafe dieser Größenordnung leicht zu verdauen. Bereits im ersten Quartal hatte Facebook dafür drei Milliarden US-Dollar zurückgestellt. In dem Vierteljahr gab es immer noch 2,43 Milliarden US-Dollar Gewinn. Schon damals hatte das Unternehmen geschätzt, dass die Zahlung auf fünf Milliarden US-Dollar hinauslaufen könnte.
Verwandte Themen