com!-Academy-Banner
Mobile Computing, 5G & mehr

Die Highlights der IFA 2019

von - 10.09.2019
IFA 2019
Foto: Photography Berlin / Shutterstock.com
Auch die diesjährige IFA lockt wieder ein großes Publikum mit neuen IT-Gadgets und technischen Innovationen rund um Mobile Computing, 5G und mehr.
Noch bis einschließlich 11. September zeigt auf der IFA in Berlin das Who's who der Technik-Branche die spannendsten Neuerungen aus dem Consumer-Bereich sowie so manches innovatives B2B-Konzept. Im vergangenen Jahr zählte die Messe 1.814 Aussteller sowie 244.000 Besucher, davon über 150.000 Fachbesucher.
In diesem Jahr erlebt vor allem das Notebook eine Renaissance auf der Messe. Während diese Geräteklasse in den vergangenen Jahren aufgrund des Siegeszuges von Smartphones und Tablets eher ins Abseits geraten war, präsentieren die Hersteller nun wieder mutige Konzepte für die mobilen Arbeitstiere.
So stattet etwa Asus sein ZenBook Pro Duo mit einem zusätzlichen Touch-Display oberhalb der Tastatur aus. Anwender können dort weitere Programmfenster, Werkzeugleisten und ähnliches unterbringen, was wiederum wertvollen Platz auf dem eigentlichen Display freiräumt.
Bilderstrecke
10 Bilder
Razer Blade Stealth 13
Lenovos ThinkPad X1 Carbon
Acer Swift 5
Tecra X50-F von Dynabook

Mobile Computing :

Die spannendsten Notebooks von der IFA 2019

>>
Mobilität steht indessen bei Acer im Vordergrund. Der taiwanesische Hersteller hat auf der IFA unter anderem sein Swift 5 im Gepäck. Das Notebook der 14-Zoll-Klasse bringt dank eines schlanken Metallgehäuses lediglich 990 Gramm auf die Waage. Bei der Ausstattung müssen dennoch keine Kompromisse eingegangen werden. Mit einem modernen Intel-Chipsatz der 10. Generation, Wi-Fi 6 und Thunderbolt 3 ist das Swift 5 für den digitalen Alltag gut gewappnet.
Den Spagat zwischen Notebook und Smatphone wagt derweil das Startup F(x)tec mit dem Modell Pro1. Das Gerät ist mit einem 6 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet und wird von einer Qualcomm-CPU im Zusammenspiel mit 6 GByte RAM angetrieben. Bei Bedarf lässt sich der Bildschirm nach hinten schieben, um eine physische Tastatur freizugeben. Dank haptischem Feedback verspricht diese ein schnelleres und komfortableres Schreiben sowie eine optimierte Bedienung von mobilen Office-Anwendungen.
Verwandte Themen