Notiz-Tool mit Webclipper

Turtl: Die Open-Source-Alternative zu Evernote

von - 28.01.2019
Turtl
Foto: Turtl
Turtl ist eine freie Evernote-Alternative, die mit vielen Funktionen aufwartet und sich wahlweise auch auf dem eigenen Server hosten lässt. Alle Inhalte in Turtl werden standardmäßig verschlüsselt übertragen.
Funktionsreiche Notiz-Tools mit Cloud-Sync und breitem Plattform-Support gibt es mittlerweile viele am Markt. Zu den beliebtesten Lösungen zählen etwa der Klassiker Evernote, Microsofts OneNote oder das Pendant aus Mountain View Google Notizen. Als proprietäre Cloud-Lösungen können diese Dienste Datenschutz-sensible Nutzer allerdings nicht überzeugen.
Turtl unter Windows
Turtl ist eine freie und verschlüsselte Evernote-Alternative.
(Quelle: com! professional )
Eine empfehlenswerte Alternative zu den etablierten Playern stellt die Open-Source-Lösung Turtl dar. Das Tool ist universell für Windows, Linux, macOS und Android verfügbar und für Firefox und Chrome stehen Add-ons zum komfortablen Speichern von Webinhalten zur Verfügung. An einer iOS-App für iPhone und iPad arbeiten die Entwickler derzeit ebenfalls. Für die Synchronisation der Daten können Nutzer entweder auf die Server der Entwickler zurückgreifen oder gleich selbst eine Server-Instanz aufsetzen.
Zur Anmeldung bei dem Dienst ist die Eingabe einer E-Mail-Adresse und ein zugehöriges Passwort erforderlich. Aus diesen Login-Daten erstellt Tutl dann die kryptographischen Schlüssel, mit denen sämtliche Inhalte bei der Synchronisation zwischen Server und Endgeräten verschlüsselt werden. Zusätzlich werden für sämtliche erstellten Einträge zufällige Schlüsselpaare erstellt, die dann etwa zum Teilen von Notizbüchern mit Team-Mitglieder oder Kunden genutzt werden.

Funktionsumfang von Turtl

Die Anwendung erlaubt das Erstellen von Text-Notizen samt Markdown- und LaTeX-Unterstützung. Darüber hinaus können auch Dateien, Bilder, Webseiten oder Passwörter über den Dienst gesichert und an selbst definierbaren Pinnwänden fixiert werden. Für eine komfortablere Navigation und Suche ist es möglich, Inhalte mit beliebigen Tags zu versehen. Darüber hinaus verfügt die Lösung über Funktionen zum Daten-Import und Export. Damit können Anwender Backups ihrer Notizen erstellen und diese extern sichern.
Die Browser-Add-ons werden indessen mittels Passphrase mit dem Turtl-Account verbunden. Dank den Erweiterungen lassen sich Webseiten mitsamt Notizen ohne viel Aufwand als Link mit Vorschaubild festhalten.
Generell ist Turtl gratis verfügbar, die Entwickler arbeiten aber bereits an einer kostenpflichtigen Premium-Version, die zur Finanzierung des Dienstes beitragen soll. Die Open-Source-Software ist in der aktuellen Version 0.7 noch als Beta ausgeschrieben, aber schon jetzt macht Turtl einen stabilen und überzeugenden Eindruck. Einzig eine Möglichkeit zur freien Platzierung von Inhalten innerhalb der Pinnwände haben wir beim Antesten der Lösung vermisst.
Bilderstrecke
10 Bilder
Evernote
Zoho Notebook iPad Pro
Whink
Google Keep

Handgeschriebene Memos :

Die 10 besten Notiz-Apps für das iPad mit Pencil-Support

>>
Verwandte Themen