com!-Academy-Banner
Marktzahlen

Tablets in der Krise stark gefragt

von - 05.08.2020
Der Tablet-Markt boomt
Foto: Samsung
Im zweiten Quartal stiegen die weltweiten Tablet-Verkäufe deutlich an. In der Corona-Krise kauften offenbar viele Kunden die Geräte als zusätzliche Bildschirme für die Nutzung zu Hause.
Nach einer langen Phase der Stagnation hat ausgerechnet die Corona-Krise den weltweiten Absatz von Tablets im zweiten Quartal wieder deutlich steigen lassen. Die Verkäufe lagen laut den Marktforschern von Canalys mit 37,5 Millionen Geräten um 26 Prozent über denen des vergleichbaren Vorjahreszeitraums.
"Tablets haben eine Wiedergeburt erlebt, da sie für Homeoffice und in der Erziehung so vielseitig sind", erklärt Canalys-Analyst Ishan Dutt. Zudem seien Tablets für Familien mit vielen Mitgliedern, die nun alle wegen der Corona-Krise zu Hause bleiben müssten, als zusätzliche Terminals günstiger anzuschaffen als PCs oder Notebooks.

Alle großen Hersteller profitieren

Vom Boom haben alle großen Hersteller profitiert, die Verfolger allerdings noch etwas stärker als der Marktführer Apple. Dessen iPad-Verkäufe stiegen im Jahresvergleich zwar um 19,8 Prozent, doch da die anderen Tablet-Schmieden noch stärker zulegen konnten, fiel der Marktanteil von 40 auf 38 Prozent. Samsung steigerte die Verkäufe um 39,2 Prozent und erreicht nun einen Marktanteil von 18,7 Prozent.
Der dritte am Markt, Huawei, legte um 44,5 Prozent zu und erreicht nun einen Anteil von 12,7 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen mit einer ebenfalls deutlichen Verbesserung der Verkäufe Amazon und Lenovo mit 8,4 und 7,5 Prozent Marktanteil.
Verwandte Themen