com!-Academy-Banner
Android auf Reisen

Google Übersetzer App offline nutzen

von - 28.10.2013
Die Android-App Google Übersetzer macht Ihr Smartphone zum Babelfisch. Der praktische Offline-Dolmetscher übersetzt auf Reisen mehr als 70 Sprachen.
Die Android-App Google Übersetzer macht Ihr Smartphone zum Babelfisch. Der praktische Offline-Dolmetscher übersetzt auf Reisen mehr als 70 Sprachen.
Auf Reisen sind Übersetzungs-Computer mit Sprachausgabe eine feine Sache. So übersetzen die portablen Sprachgenies von Linguatis oder Franklin nicht nur einzelne Worte, sondern auch ganze Sätze und beseitigen so sprachliche Verständigungsprobleme vor Ort. Eine kostenlose Alternative für Android-Nutzer ist der Google Übersetzer.
Google Übersetzer: Die kostenlose Android-App beherrscht mehr als 70 Sprachen und liest die Übersetzungen auch vor.
Google Übersetzer: Die kostenlose Android-App beherrscht mehr als 70 Sprachen und liest die Übersetzungen auch vor.
Die kostenlose Android-App lässt sich auf Smartphones und Tablets inzwischen auch ohne Datenverbindung und Angst erregende Roaming-Gebühren einsetzen. Das Tool beherrscht mehr als 70 Sprachen und liest die Übersetzungen auch vor. Für Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch funktioniert die Sprachausgabe sogar ohne bestehende Datenverbindung.

Google Übersetzer installieren und starten

Wenn der Google Übersetzer auf Ihrem Android-Gerät noch nicht vorhanden sein sollte, dann installieren Sie die App über den Google Play Store. Nach der Installation ist die Android-App bei bestehender Datenverbindung sofort einsatzbereit.
Nach dem Programmstart wählen Sie über die Auswahlboxen im oberen Bereich des Bildschirms die Ausgangssprache und die gewünschte Zielsprache. Sobald Sie die Sprachauswahl abgeschlossen haben, geben Sie am unteren Rand des Bildschirms den zu übersetzenden Text ein. Unterhalb der Sprachauswahl erscheint dann die Übersetzung. Ein Fingertipp auf das Lautsprecher-Symbol vor der Übersetzung startet die Sprachausgabe.
Konversations-Ansicht: Dieser Modus des Google Übersetzers hilft Ihnen bei längeren Gesprächen vor Ort. Die Texteingaben erfolgen wahlweise per Tastatur oder Spracheingabe.
Konversations-Ansicht: Dieser Modus des Google Übersetzers hilft Ihnen bei längeren Gesprächen vor Ort. Die Texteingaben erfolgen wahlweise per Tastatur oder Spracheingabe.
Hilfreich bei längeren Gesprächen vor Ort ist die Konversations-Ansicht der App. Diese erreichen Sie, wenn Sie in der Kopfzeile der App auf „Übersetzen“ tippen und dann „Konversation“ wählen.
Im unteren Bereich sehen Sie nun zwei Schaltflächen mit der von Ihnen gewählten Ausgangs- und Zielsprache. Tippen Sie nun beispielsweise auf die Ausgangssprache „Deutsch“, dann fordert Sie der Google Übersetzer zur Spracheingabe auf. Sprechen Sie nun den zu übersetzenden Satz oder beenden Sie die Spracheingabe und geben Sie den Satz über die virtuelle Tastatur ein.
Im oberen Bereich der Konversationsansicht erscheint dann die Übersetzung. Zudem startet automatisch die Sprachausgabe, so dass Ihr Gesprächspartner den Text gar nicht mehr lesen muss. Für seine Antwort tippt er dann auf die eingestellte Zielsprache, etwa „Französisch“ und spricht seinen Text ein.

Mehr als 70 Sprachen im Online-Modus

Bislang arbeitet der Google Übersetzer noch immer im Online-Modus. Dabei unterstützt die App folgende Sprachen: Afrikaans, Albanisch, Arabisch, Armenisch, Aserbaidschanisch, Baskisch, Bengalisch, Bosnisch, Bulgarisch, Cebuano, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Dänisch, Deutsch, Englisch, Esperanto, Estnisch, Finnisch, Französisch, Galizisch, Georgisch, Griechisch, Gujarati, Haitianisch, Hebräisch, Hindi, Hmong, Indonesisch, Irisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Javanesisch, Jiddisch, Kannada, Katalanisch, Khmer, Koreanisch, Kroatisch, Lao, Lateinisch, Lettisch, Litauisch, Malaysisch, Maltesisch, Marathisch, Mazedonisch, Niederländisch, Norwegisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Suaheli, Tagalog, Tamil, Telugu, Thailändisch, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch, Ungarisch, Urdu, Vietnamesisch, Walisisch und Weißrussisch.
Bei Reisen ins Ausland ist der Online-Modus des Google Übersetzers allerdings nicht zu empfehlen, da in diesem Fall Roaming-Gebühren für die Nutzung der Datenverbindung anfallen würden. Sinnvoller ist es dann, den Google Übersetzer offline zu nutzen. Diese Option steht Ihnen ab Android 2.3 zur Verfügung.
Verwandte Themen