com!-Academy-Banner
MBR und GPT

Alles über Partitionen

von - 22.04.2013
MBR und GPT: Alles über Partitionen
Was ist ein Boot-Flag? Was sind Partitions-IDs und was ist die Microsoft Reserved Partition? Der Artikel erklärt die wichtigsten Begriffe rund um Partitionen.
Jede Festplatte hat sie, doch kaum ein Anwender macht sich mehr Gedanken um sie. Die Rede ist von den Partitionen einer Festplatte.
Musste man sich früher noch den Kopf über die sinnvolle Einteilung der Festplatte zerbrechen, übernimmt diese Aufgabe heute fast immer das Setup des Betriebssystems.
Der Anwender gibt bei der Installation meist nur noch den Installationsort an, der Rest geschieht von allein. Aktuelle Windows- und Linux-Systeme partitionieren die gewünschte Festplatte automatisch.
Nur in sehr seltenen Fällen muss man sich noch um die Partitionen auf der Festplatte kümmern – etwa wenn die alte Festplatte gegen eine neue ausgetauscht wird und das Klon-Tool fragt, wie das alte System auf die neue Festplatte umgezogen werden soll, also wie es mit den bestehenden Partitionen umzugehen hat.
Der folgende Artikel erklärt, warum Partitionen eigentlich nötig sind, welche Unterschiede und Sonderfälle es bei Partitionen gibt und worauf man achten sollte, wenn man etwa eine SSD verwenden möchte.
Bilderstrecke
5 Bilder
MBR-Partitionen: MBR-Partitionen sind derzeit noch am weitesten verbreitet. Alle 32-Bit-Betriebssysteme verwenden sie. Sie sind beschränkt auf vier primäre Partitionen oder drei primäre und eine erweiterte Partition, die logische Partitionen enthält. Hier
GPT-Partitionen: Auf PCs mit UEFI-BIOS lässt sich die Festplatte in GPT-Partitionen unterteilen. Die EFI System Partition und die Microsoft Reserved Partition sind Pflicht und werden automatisch erstellt. Erweiterte Partitionen gibt es nicht mehr. Es lass
Alignment/Misalignment: Der Offset kennzeichnet die Adresse, an der eine Partition beginnt. Alte Systeme wie XP erstellen die erste Partition an der Blockadresse 63. Neue Festplatten und SSDs arbeiten jedoch mit 4K-Sektoren. Das führt zu einer Überlappung
Partitionstabelle im Hex-Editor: Blau markiert sind die vier Partitionen. Die beiden Partitions-IDs (orange) mit dem Wert „07“ kennzeichnen die zwei NTFS-Partitionen. Die erste mit dem Boot-Flag „80“ (grün) ist die Boot-Partition. Die MBR-Signatur „55 AA“

Profi-Wissen :

Partitionen — MBR und GPT

>>
Das Profi-Wissen „Partitionen — MBR und GPT“ gibt darüber hinaus tiefere Einblicke in Partitionstabellen, zeigt, was Cluster sind und wie sie mit Partitionen zusammenhängen. Auch finden Sie dort eine Übersicht, welche Betriebssysteme mit den neuen GPT-Partitionen zurechtkommen und welche nicht.
Verwandte Themen